Dein Baby 0-1 Jahr

Milch: sein Bedarf von 0 bis zum Ende des 4. Monats

Milch: sein Bedarf von 0 bis zum Ende des 4. Monats


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

In den ersten Monaten besteht die Ernährung Ihres Babys nur aus Milch. Wie viel Milch braucht Ihr Baby, egal ob es stillt oder in der Flasche füttert? Benötigt er eine Ergänzung? Antworten auf die Fragen, die Sie sich stellen.

Milch: seine Bedürfnisse innerhalb

  • Wenn Sie Ihr Baby stillen, ist dies auf Anfrage möglich und daher nicht einfach zu quantifizieren! Ihr Baby und er allein bestimmen die Milchmenge, das Tempo und die Dauer der Fütterung.
  • Zuerst kann er alle 2 bis 3 Stunden saugen, 8 bis 12 Mal in 24 Stunden. Um ihn zu entscheiden! Nach einem Monat beträgt sein Tagesrhythmus 7 bis 10 Fütterungen. Sie dauern im Durchschnitt 10 bis 20 Minuten und beginnen in den folgenden Monaten bis zur Diversifikation auseinander zu bleiben.
  • Lassen Sie nicht zu, dass "Sie denken, Ihre Milch ist wirklich nahrhaft?", "Sie sollten es vor und nach dem Füttern wiegen, um sicherzustellen, dass es wächst ..." Wissen Sie, dass Ihre Milch ausreicht, um Ihren Nährstoffbedarf zu decken Bis zu 6 Monate, mit Ausnahme von Vitamin K und möglicherweise Vitamin D. Ihr Kinderarzt wird entscheiden, ob Ihr Baby ergänzt werden muss.

Milch: der Bedarf an Flaschenernährung

  • Die Anzahl und Dosis der Babyflaschen richtet sich nach dem Gewicht und Alter Ihres Kindes. Hier sind die allgemein empfohlenen Mengen für ein Baby mit durchschnittlichem Gewicht:
Alter des BabysAnzahl der Flaschen und Milchmengen
Woche 16 bis 8 Flaschen von 30 bis 90 ml
Woche 26 bis 7 Flaschen von 60 bis 120 ml
Woche 3 und 45 bis 7 Flaschen von 90 bis 150 ml
Monat 24 bis 6 Flaschen von 150 bis 180 ml
Monat 3 und 4
4 bis 5 Flaschen von 150 bis 210 ml
  • Wenn er sie nicht beendet, zwingen Sie ihn nicht, er wird es beim nächsten Essen wieder gutmachen. Woher das Interesse, ihm immer höhere Milchdosen als die, die er gewöhnlich trinkt, vorzuschlagen, falls er noch Hunger haben sollte!
  • Es muss nicht mit Vitamin K ergänzt werden, da es in der Säuglingsmilch enthalten ist. Für Vitamin D muss sich der Kinderarzt entscheiden.

Frédérique Odasso

Lesen Sie auch: die besten Kinderwagen



Bemerkungen:

  1. Odayle

    Und es ist jetzt warm auf der Krim)) und du?

  2. Arndell

    Hier die an! Zum ersten Mal höre ich!

  3. Brantley

    der Ausdruck großartig und es ist rechtzeitig

  4. Moogujar

    Nützliches Stück

  5. Syman

    Sehr interessante Gedanken, gut gesagt, alles ist nur in den Regalen ausgelegt

  6. Azhar

    Da ist etwas. Früher habe ich anders gedacht, danke für die Erklärung.

  7. Gardadal

    Auch dass wir ohne Ihre hervorragende Idee verzichten würden

  8. Momi

    Meiner Meinung nach liegen Sie falsch. Lass uns diskutieren. Maile mir eine PM, wir reden.



Eine Nachricht schreiben